Abfallbewirtschaftung (GOA): Jagstzell

Seitenbereiche

Jagstzell an der Bahn
Grundschule Jagstzell
Blick auf Baugebiet Lindenmahd
Bahnunterführungen für Fußgänger und B 290
Jagstzell an der Bahn
Grundschule Jagstzell
Blick auf Baugebiet Lindenmahd
Bahnunterführungen für Fußgänger und B 290

GOA-Abfallbewirtschaftung

Zuständig für den Abfall ist die GOA - Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbH.

Kontakt
Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA mbH)
Graf-von-Soden-Straße 7
73527 Schwäbisch Gmünd

Besucheranschrift:
Im Wert 2/1
73563 Mögglingen
Telefonnummer: 07174 2711-0
E-Mail schreiben
Zur Homepage
Zugang zu "my GOA" (Kundenservice)

Abfuhrkalender für Jagstzell - März 2021 bis März 2022- (wird als PDF-Datei individuell erstellt.)

Wertstoffhöfe im Ostalbkreis  (enthält weitere Links zu Entsorgungsanlagen, Grünabfall-Annahmestellen, Problemstoffmobil)

Maskenpflicht auf allen Wertstoffhöfen und Entsorgungsanlagen

Die GOA weist ausdrücklich darauf hin, dass auch auf Wertstoffhöfen und Entsorgungsanlagen die verschärfte Maskenpflicht gilt.

Auch bei der Anlieferung von Abfällen gelten die verschärften Corona-Verordnungen zum Thema Maskenpflicht. Das bedeutet, dass Abfälle nur mit zugelassenem Mundschutz angeliefert werden dürfen. Zugelassen sind: OP-, FFP2- oder KN95-Masken.
 
Bitte halten Sie sich zu Ihrem und dem Schutz unserer Mitarbeiter an die Maskenpflicht.
 
Bitte beachten sie außerdem, dass eine Nutzung der Öffnungstage unter der Woche sinnvoll ist. Denn: Wer montags, freitags oder samstags auf den Wertstoffhöfen anliefert, muss mit deutlich mehr Publikumsverkehr und längeren Wartezeiten rechnen.
 
Wir bitten Sie weiterhin, bevorzugt die Holsysteme der GOA zu nutzen. Die genauen Abfuhrtermine finden Sie auf Ihrem Abfuhrkalender (siehe oben).

Die GOA informiert: Lieferengpass bei GOA-Biobeuteln

Derzeit haben viele Unternehmen mit Materialknappheit und Lieferengpässen zu kämpfen. Auch die GOA ist hiervon betroffen. Der Lieferant der GOA-Biobeutel (7,5 und 15 Liter) kann den bei der Bestellung vereinbarten Liefertermin nicht einhalten.
Deshalb werden übergangsweise grüne, biologisch abbaubare Biobeutel eingesetzt und verkauft.
Bei allen Verkaufsstellen für GOA-Biobeutel können bis zur Lieferung der gewohnten, orangefarbenen GOA-Biobeutel grüne Bioabfallsäcke zum Preis von 0,25 € pro Stück erworben werden. Diese ersetzen den kleinen GOA-Biobeutel (7,5 Liter). Die maximale Verkaufsmenge umfasst fünf Stück.
 
Die Überbrückungs-Biobeutel können bei der regulären wöchentlichen Biosammlung zur Abfuhr bereitgestellt werden. Bitte beachten Sie, dass die Biobeutel nur bis 31. März 2022 eingesetzt werden können.
 
Die Lieferung der bereits im Juli 2021 bestellten Biobeutel wird in Kalenderwoche 50/51 erwartet. Nach Wareneingang wird die GOA die Verkaufsstellen unverzüglich mit den neuen Biobeuteln beliefern. Ab diesem Zeitpunkt wird der Verkauf der Übergangs-Biobeutel eingestellt.

Grünabfall

Die GOA weist darauf hin, dass die örtlichen Grünabfallcontainer außerhalb der Wertstoffhöfe ab Ende November geschlossen sind.

Grünabfälle können weiterhin ganzjährig auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Auch an den Grünabfallannahmestellen auf den Entsorgungszentren Ellert und Reutehau können Grünabfälle abgegeben werden – bei diesen Stellen sogar größere Mengen.
Die Öffnungszeiten der Grünabfall-Annahmestellen der GOA finden Sie hier.

Altpapiersammlungen 2022 durch den Musikverein Jagstzell

Folgende Termine für die Altpapiersammlung in Jagstzell und den Teilorten sind eingeplant für:

  • Samstag, 26.03.2022
  • Samstag, 16.07.2022
  • Samstag, 19.11.2022

Bitte merken Sie sich die Termine vor!

Für eine saubere Gemeinde - GASSI BAG!

Beim „Gassigehen“ bitte Tüte nicht vergessen
Der Hund, ein treuer Freund des Menschen, bringt Leben, Abwechslung und Freude ins Haus. Seine zunehmende Bedeutung als sozialer Partner sowie problemlose Anschaffung und bequeme Fütterung, haben zu einem sprunghaften Anstieg der Zahl der gemeldeten Hunde geführt.
Leider ist in letzter Zeit wieder vermehrt zu beobachten, dass Hundehaufen auf Straßen, Wegen, Grünanlagen und auf Privatgrundstücken nicht weggeräumt werden. Auch auf landwirtschaftlich genutzten Grundstücken sind diese Verschmutzungen nicht in Ordnung.
Durch die sehr hohe Zahl an gehaltenen Hunden besteht natürlich ein gewisses Konfliktpotential zwischen Hundefreunden und den Mitbürgern, die von fremden Hunden nicht behelligt werden möchten. Mit Rücksichtnahme lässt sich mancher Ärger vermeiden.
Daher sollte jeder Hundehalter sein Tier ordnungsgemäß beaufsichtigen, und beim „Gassigehen“ eine Tüte dabeihaben, um die Häufchen, wie anderen Abfall auch, zuhause ordnungsgemäß zu entsorgen.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die dies bereits so handhaben! Den Hund einfach allein "Gassi" zu schicken, das geht gar nicht!  
Es ist ein weiterverbreiteter Irrglaube, dass die Bezahlung der Hundesteuer das Liegenlassen des Hundekots rechtfertige. Die Hundsteuer ist keine Reinigungsgebühr! Hundetüten sind bei der Gemeindeverwaltung erhältlich.
Verstöße gegen die Regelungen der Polizeiverordnung können mit Bußgeld geahndet werden. Dies betrifft nicht nur Hundehaufen, sondern beispielsweise auch das unbeaufsichtigte Laufenlassen von Hunden.
„Bitte keine Hundehaufen, wo Kinder spielen und Leute laufen!“


Leider ist immer wieder festzustellen, dass die Hinterlassenschaften von Hunden auf Gehwegen und sonstigen Flächen innerhalb des Ortes nicht vom Hundehalter beseitigt werden. Bequem geht das ganze mit sog. „Gassi-Bags“. Aus dieser Abfallbox können Sie bei Bedarf eine Hundetüte entnehmen und das Häufchen mühelos entfernen. Es befinden sich mehrere Beutel in dem kleinen Spender und er kann jederzeit wieder nachgefüllt werden. Die passenden Nachfülltüten erhalten Sie in jedem Tierfachgeschäft und bei der Gemeindeverwaltung Jagstzell.

Die „Gassi-Bags“ können kostenfrei im Interrimsrathaus abgeholt werden. (Z. Zt. bitte telefonisch anmelden.)

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass die vollen Hundekotbeutel nicht, wie leider auch schon gesehen, in die Landschaft geworfen werden dürfen, sondern mitzunehmen und über den Hausmüll zu entsorgen sind!.