Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
zurück vor

Volltextsuche

Wetter
Ortsteile

Ortsteile von Jagstzell

Ortsteile Jagstzell

Ortsteile Jagstzell

1Jagstzell
2 Dankoltsweiler
3 Buchmühle
4 Bühlhof
5 Dankoltsweiler Sägmühle
6 Dietrichsweiler
7 Eichenrain
8 Eulenmühle
9 Finkenberg
10 Finkenhaus
11 Grünberg
12 Hahnenmühle
13 Hegenberg
14 Kellerhof
15 Keuerstadt
16 Kreuthof
17 Neumühle
18 Orrot
19 Ratzensägmühle
20 Renneckermühle
21 Riegelhof
22 Riegersheim
23 Ropfershof
24 Rot
25 Rotbachsägmühle
26 Rothof
27 Schweighausen
28 Spielegert
29 Haus Walser
   (Crailsheimer-Str. 41)
30 Winterberg

Postleitzahlen im Gemeindegebiet:

73489 - Jagstzell, Dankoltsweiler, Bühlhof, Dankoltsweiler-Sägmühle, Dietrichsweiler, Eichenrain, Grünberg, Hegenberg, Kellerhof, Kreuthof, Orrot, Renneckermühle, Riegelhof, Ropfershof, Rot, Rotbachsägmühle, Rothof, Schweighausen, Spielegert, Haus Walser, Winterberg

74579 - Buchmühle, Finkenberg, Finkenhaus, Hahnenmühle, Neumühle, Ratzensägmühle
74597 - Riegersheim, Eulenmühle

Telefonvorwahlen im Gemeindegebiet:

07967 - Jagstzell und die oben aufgeführten Teilorte, außer Buchmühle, Finkenberg, Neumühle, Ratzensägmühle
07962 - Buchmühle, Finkenberg, Neumühle, Ratzensägmühle

Autor: Gemeinde Jagstzell
Artikel vom 03.04.2020

Sanierungsbebiet Jagstzell Ortsmitte: Aufstockung bewilligt

Die Freude im Rathaus war groß, als unser Landtagsabgeordneter Winfried Mack am 01.04.2020 Herrn Bürgermeister Müller über die Bewilligung eines Aufstockungsantrags über weitere 800.000 € Zuschüsse für Maßnahmen in der Jagstzeller Ortsmitte aus dem Stadtsanierungsprogramm unterrichtet hat.
 
Die Gemeinde Jagstzell hat nach dem Beschluss des Gemeinderates für die Realisierung weiterer Projekte in der Ortsmitte einen Aufstockungsantrag für Stadtsanierungsmittel in Höhe von rund 1.200.000 EUR gestellt. Mit den jetzt Bewilligten 800.000 EUR können weitere wichtige Projekte und Maßnahmen in der Jagstzeller Ortsmitte angegangen und umgesetzt werden:
 
Der Plan sieht für 2020 u.a. folgende öffentlichen und privaten Maßnahmen vor:
-        "An der Jagstaue" Herstellung neuer Wegeverbindungen „Bahnrampe Ost“ 1.814.750,00 EUR Verkehrsflächen + 578.340,00 EUR Ingenieurbauwerke
-        An der Jagstbrücke 16 - SV Jagstzell
Abbruch Bewirtungs- und Lagergebäude     13.800,00 EUR
Neubau öffentlicher WC Container                   8.711,55 EUR
-        Modernisierung Hauptstr. 1                    309.000,00 EUR
-        Freilegung Hauptstr. 2                             123.000,00 EUR
-        Freilegung Bergstraße 14                          37.961,00 EUR
 
Nach der Aufnahme ins Landessanierungsprogramm im Jahr 2016 mit 700.000 EUR Zuschuss wurde in 2018 eine Aufstockung um 900.000 bewilligt und in 2019 eine Aufstockung um 350.000 EUR. Insgesamt mit dem neuen Aufstockungsbetrag also 2.750.000 EUR!
Dabei sind die SIQ-Maßnahme „Jagst erleben“ mit 366.000 EUR Zuschuss und das NIS-Projekt mit 100.000 EUR Zuschuss noch nicht mit enthalten.
 
                                                           Aufstockungsbetrag   Förderrahmen davon Zuschuss insg.
Bewilligt 2016: 700.000 EUR                                                 1.166.667 €                    700.000 EUR
1. Aufstockung 2018:                                    900.000 €        2.666.667 €                 1.600.000 EUR
2. Aufstockung 2019:                                    350.000 €        3.250.000 €                 1.950.000 EUR
3. Aufstockung 2020                                     800.000 €        4.583.333 €                 2.750.000 EUR
 
Eigenmittel Gemeinde 40 %:                      1.833.333 €
Landesfinanzhilfe 60%:                                2.750.000 €
 
Herzlichen Dank allen, die bei der erfolgreichen Antragstellung mitgewirkt haben. Vor allem aber dem Land Baden-Württemberg und unserem engagierten Abgeordneten Winfried Mack für die großartige Unterstützung.
Ein großer Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses, die die umfangreichen Zuschussanträge stellen, die dazu notwendigen Unterlagen zusammentragen, die Planungen mit den beratenden Ingenieurbüros durchführen und die nicht zuletzt die komplizierte Aufstellung für den Zuschussantrag gemeinsam mit dem Berater im Sanierungsgebiet, der KommunalEntwicklung (KE) immer wieder so erfolgreich und fristgerecht hinbekommen.
Raimund Müller
 Bürgermeister