Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
zurück vor

Volltextsuche

Wetter
Ortsteile

Ortsteile von Jagstzell

Ortsteile Jagstzell

Ortsteile Jagstzell

1Jagstzell
2 Dankoltsweiler
3 Buchmühle
4 Bühlhof
5 Dankoltsweiler Sägmühle
6 Dietrichsweiler
7 Eichenrain
8 Eulenmühle
9 Finkenberg
10 Finkenhaus
11 Grünberg
12 Hahnenmühle
13 Hegenberg
14 Kellerhof
15 Keuerstadt
16 Kreuthof
17 Neumühle
18 Orrot
19 Ratzensägmühle
20 Renneckermühle
21 Riegelhof
22 Riegersheim
23 Ropfershof
24 Rot
25 Rotbachsägmühle
26 Rothof
27 Schweighausen
28 Spielegert
29 Haus Walser
   (Crailsheimer-Str. 41)
30 Winterberg

Postleitzahlen im Gemeindegebiet:

73489 - Jagstzell, Dankoltsweiler, Bühlhof, Dankoltsweiler-Sägmühle, Dietrichsweiler, Eichenrain, Grünberg, Hegenberg, Kellerhof, Kreuthof, Orrot, Renneckermühle, Riegelhof, Ropfershof, Rot, Rotbachsägmühle, Rothof, Schweighausen, Spielegert, Haus Walser, Winterberg

74579 - Buchmühle, Finkenberg, Finkenhaus, Hahnenmühle, Neumühle, Ratzensägmühle
74597 - Riegersheim, Eulenmühle

Telefonvorwahlen im Gemeindegebiet:

07967 - Jagstzell und die oben aufgeführten Teilorte, außer Buchmühle, Finkenberg, Neumühle, Ratzensägmühle
07962 - Buchmühle, Finkenberg, Neumühle, Ratzensägmühle

Autor: Gemeinde Jagstzell
Artikel vom 24.08.2018

Unfälle durch zu hohe LKW in der Jagstzeller Bahnunterführung (B290)

Bahnunterführung in Jagstzell (B290)
Bahnunterführung in Jagstzell (B290)

Trotz sehr guter Beschilderung, die durch die Straßenverkehrsbehörde angeordnet und vom Straßenbaulastträger angebracht wurde (bereits ab Ellwangen mehrfach und mit großen Schildern aus Richtung Crailsheim), ereignen sich gerade in der letzten Zeit wieder viele Unfälle.
LKW-Fahrer beachten nicht die niedrige Durchfahrtshöhe und mit ihren zu großen Fahrzeugen bleiben sie entweder in der Unterführung stecken oder ihre Aufbauten und ihre Beladung werden stark beschädigt bzw. gehen verloren.
Immer wieder wird auch aus der aufmerksamen Bürgerschaft der Vorschlag gemacht, die niedrige Durchfahrtshöhe durch entsprechende Fahrbahnüberspanner für die LKW-Fahrer rechtzeitig anzukündigen und deutlicher zu machen. Dieser Vorschlag wurde mit der Straßenverkehrsbehörde bereits vor vielen Jahren besprochen: aufgrund der Situation, dass berechtigte Fahrzeuge unmittelbar bis vor der Bahnunterführung entweder in Richtung Rosenberg oder in Richtung der Straße „An der Jagstbrücke“ fahren können, kann ein solcher Straßenüberspanner erst nach diesen genannten Einmündungen aufgebaut werden. Der Weg von hier bis zur Bahnunterführung ist dann so kurz, dass die Straßenverkehrsbehörde nicht damit rechnet, dass wenn auf den letzten Metern vor der Bahnunterführung erst eine Berührung mit der Höhenkontrolle stattfindet, die Zeit zum abbremsen des Fahrzeugs noch ausreicht. Von der Straßenverkehrsbehörde wurde deshalb der Vorschlag der Gemeindeverwaltung nicht weiterverfolgt und auch nicht angeordnet.
Foto: BM Müller