Jugend: Jagstzell

Seitenbereiche

Jagstzell an der Bahn
Grundschule Jagstzell
Blick auf Baugebiet Lindenmahd
Bahnunterführungen für Fußgänger und B 290
Jagstzell an der Bahn
Grundschule Jagstzell
Blick auf Baugebiet Lindenmahd
Bahnunterführungen für Fußgänger und B 290

Jagstzeller Jugendtheater

Jetzt ist es amtlich: In Jagstzell wird erstklassiges Theater geboten.
Die letztjährige Inszenierung „An der Arche um Acht“ des Jagstzeller Jugendtheaters ist für den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg nominiert worden. Die Produktion, die im Rahmen des Jagstzeller Kinderferienprogramms 2018 entstanden ist, zählt somit zu den drei herausragenden Inszenierungen in der Kategorie „Theater mit Kindern und Jugendlichen“.
Insgesamt wurden 185 Bewerbungen für den Landesamateurtheaterpreis beim Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg eingereicht und durch eine 17-köpfige Jury aus Experten des professionellen Theaterbetriebs und erfahrenen Amateuren über mehrere Wochen gesichtet. Im Rahmen einer zweitägigen Jurysitzung hat es die Jagstzeller Produktion unter der Regie von Hariolf Baumann tatsächlich „aufs Treppchen“ geschafft.

Jagstregion-Jugendfonds

Die Grundsteine für die gesellschaftliche Mitverantwortung werden insbesondere im Kinder- und Jugendalter gelegt. Daher sollen Jugendliche motiviert werden, selbst in der Regionalentwicklung aktiv zu werden und ihr Lebensumfeld mitzugestalten.

Für ihre eigenen Ideen (selbst entwickelt und umgesetzt) können Jugendliche eine finanzielle Unterstützung von bis zu 250 € pro Projekt aus dem Jugendfonds der Jagstregion erhalten.

Gefördert werden:
• Kulturelle, soziale und wirtschaftliche Vorhaben
• Veranstaltungen, Seminare
• Ausstattung von Jugendtreffs

Antragsberechtigt sind:
• Jugendgruppen (min. 3 Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren)
• Jugendvereine, -organisationen und -verbände

weitere Informationen

Kreisjugendring Ostalb

Broschüre des Kreisjugendrings Ostalb "Sichere Jugendfreizeiten im Ostalbkreis"

Alle Teilnehmer möglichst unbeschadet wieder heimkehren zu lassen ist und bleibt oberstes Ziel aller Veranstalter von Kinder- und Jugendfreizeiten. Die Broschüre „Sichere Jugendfreizeiten im Ostalbkreis“ soll dabei ein bisschen helfen und eine Übersicht darüber geben, worauf man bei der Planung, der Durchführung und der Nachbereitung einer Ferienfreizeit achten muss. Sie dient als Arbeitshilfe für die Durchführung von Freizeiten und richtet sich an alle Freizeitanbieter im Landkreis.

Weitere Informationen und die Broschüre erhalten Sie kostenlos beim:

Kreisjugendring Ostalb
Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen
Telefonnummer: 07361 503-1465
E-Mail schreiben

Homepage

Bei Bedarf kann der Flyer "Freizeitprogramm 2021" per Post zugesendet werden oder hier auf der Homepage  des KJR eingesehen und ausgedruckt werden.